ANTON LEHMDEN

Kurzbiographie:
Anton Lehmden wurde 1929 in der Slowakei geboren und wuchs auf dem Land auf.
Im Jahre 1945 kam Anton Lehmden an die Wiener Akademie der Bildenden Künste und traf dort auch mit dem zwei Jahre jüngeren Ernst Fuchs in der neu etablierten Malerklasse von Albert Paris Gütersloh im „Turm-Atelier“ der Akademie zusammen.
1946 kam Arik Brauer dazu. Das legendäre „Turm-Atelier“ gilt als die Geburtsstätte der „Wiener Schule des Phantastischen Realismus“ – und Gütersloh als ihr Geburtshelfer.